Friday, November 24, 2017

31 Mai 2017

Bukowiec - Zdiar 318 km

 

Nachdem es sich über Nacht abgeregnet hat, werden wir am Morgen wieder von unserer Sonne geweckt. Wir schlagen an der Ukrainischen Grenze an. Rüber fahren wir nicht, da nicht alle einen Pass dabei haben und die Grenzabfertigung min 1 Stunde dauern würde, erfahren wir von der freundliche Grenzbeamtin. Also weiter Richtung Tagesziel. Nächstes Highlight eine wunderschöne alte Holzkirche. Nach einer längeren Rast, mit lecker Essen, überqueren wir die Grenze zur Slowakai, tauchen am Abend in die Hohe Tatra ein, um kurz danach unser Ziel in den Bergen zu erreichen. Wieder gibt es lecker Essen und natürlich das ein oder andere Bier. Wir bleiben zwei Nächte. Mal schauen was der Tag morgen so bringt. 



Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Facebook login

User Login

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Neueste Kommentare